In meiner Werkstatt werden alle Prozessschritte in liebevoller Handarbeit durchgeführt.

 

 Zuerst wird aus dem Ton der gewünschte Körper (Scherben) auf der Drehscheibe geformt. Nach einer zweiwöchigen Trocknungsphase wird das Werkstück mit Engoben bemalt und dirket im Anschluss bei 920 Grad gebrannt (sog. Schrühbrand). Danach werden die Stücke mit transpartenter Glasur glasiert und zum Abschluss bei 1240 Grad "dicht gebrannt" (sog. Glattbrand).

 

Meine Steinzeug-Keramik ist 100% Handarbeit und für Spülmaschine, Backofen und Mikrowelle geeignet. Alle Gegenstände sind selbstverständlich auch frostsicher.

 

Ich habe viel Spaß und Freude am ältersten Handwerk der Welt.......